Die kleine Chronik des Hauses

Das heutige Haus „Hauptstrasse Nr. 33“ in Porta Westfalica, im Stadtkern des Ortsteiles Hausberge, ist in seinem Ursprung um 1550 als einfaches eingeschossiges Fachwerkhaus erbaut worden. Im späten 17. Jahrhundert erhielt das Gebäude seine heute wieder erkennbare 2-geschossige Bauform mit hoher Diele und Seitenschiffen.

Aus den archäologischen Untersuchungen geht hervor, dass hier wohlhabende „Ackerbürger“ gelebt haben. Vermutlich gehörte das Anwesen zu den Burgmannshöfen der Schalksburg, die unter dem Schutz der „Herren zum Berge“ standen.

Im Jahre 1893 erwarb der Urgroßvater des heutigen Eigentümers das ganze Anwesen für 9.000 Goldmark. Aus dem Kaufvertrag, der erhalten geblieben ist, geht hervor, dass in dem Gebäude zu diesem Zeitpunkt eine Schankwirtschaft eingerichtet war.

In den Jahren 1982 – 1986 wurde das Haus - nachdem es vorher unter Denkmalschutz gestellt worden war - mit enormem Aufwand saniert, und zwar von vornherein mit der Zielsetzung, hier einen gut bürgerlichen, gastronomischen Betrieb zu errichten.

Damit entstand unser mit Liebe und Sorgfalt gestaltetes Restaurant "Alt Hausberge".

Restaurant "Alt Hausberge"

Hier finden Sie heute in gediegener und unverwechselbarer Umgebung Platz zum Essen und Trinken und zum Verweilen.

Inhaber und Mitarbeiter wünschen Ihnen, dass daraus ein besonderes Erlebnis wird und Sie sich wohl fühlen.

Ihre Familie Düster